London – 10 Hotspots für die perfekten Instagram Bilder

London – 10 Hotspots für die perfekten Instagram Bilder

London ist immer eine Reise wert – aber besonders als Blogger gibt es an jeder Ecke tolle Fotolocations. Nun aber von Anfang an. 🙂 Wir (Joana & ich) haben unseren Trip recht kurzfristig über Expedia gebucht, untergebracht waren wir im ‘Park Plaza Westminster Bridge’. Die Lage des Hotels war perfekt und wir waren nach wenigen Gehminuten direkt am London Eye. Außerdem hatte es einen Pool und eine Sauna – perfekt für einen entspannenden Abend nach all den Foto-Strapazen.

Der vermutlich idealste Reisezeitraum ist von Dienstag – Donnerstag, an diesen Tagen ist vergleichsweise wenig los. Wir waren von Sonntag – Dienstag dort und besonders der Dienstag war super angenehm. Wenn man nämlich schöne Bilder machen möchte, fällt es ohne viiiiieeele Menschen nämlich einfach viel leichter. Wir waren an allen Tagen unkompliziert mit der U-Bahn unterwegs und haben dafür knapp 50 Pfund ausgegeben. Vermutlich lohnt sich bei dem ganzen Hin- und Herfahren beim nächsten Mal auf ein 3-Tages-Ticket, das solltet ihr vorher am besten checken (im Gegensatz zu uns 😉 ).

Vor einer Reise nutze ich super gern Pinterest und speichere mir alle interessanten Spots in einer Pinnwand. Dort könnt ihr mir natürlich auch gern folgen – ich heiße sort ebenfalls ‘Shoppinator’. So haben haben wir uns zuvor hunderte Screenshots hin- und hergeschickt und am Ende stand unserer London-Route mit den schönsten Ecken, die ich heute mit euch teilen möchte. Ich muss euch aber warnen: Es sind wirklich besondere Spots für Instagram. Wenn ihr nicht so Lust auf hunderte Bilder habt, könnten einige Spots nichts für euch sein. 😉 Wichtig zu erwähnen ist außerdem, dass die Preise für das Essen dem Hype angepasst sind. Besser und vermutlich günstiger könnt ihr an anderen Stellen essen.


1. UNBEDINGT besuchen müsst ihr ‘Peggy Porschen‘. Egal ob im Sommer oder zur Weihnachtszeit, das kleine Café ist sowohl von innen als auch von außen ein absoluter Hingucker. Der Kaffee war zwar nicht überdurchschnittlich gut, die Cupcakes reißen es jedoch wieder raus. Zu finden hier und ganz leicht mit der Bahn und einem kurzen Fußweg zu erreichen:

116 Ebury St, Belgravia, London SW1W 9QQ



 2. Ein toller Spot ist auch das Restaurant ‘Aubaine‘, ganz oben im Einkaufscenter ‘Selfridges‘. Hier gibt es neben Frühstück und Lunch auch Kaffee und kleine Snacks. Die Location ist einfach bildschön und komplett mit Lavendel dekoriert. Wenn ihr etwas Geduld mitbringt und am besten nicht zu den Stoßzeiten vorbeischaut, könnt ihr einen der tollen Plätze hinten in der Ecke ergattern. Zu finden auf der Oxford Street hier:

400 Oxford St, Marylebone, London W1A 1AB



3. Im Anschluss könnt ihr direkt auf der Oxford Street bleiben und dort vor den roten Bussen tolle Bilder machen. Besonders zur Weihnachtszeit hat diese ‘Location’ den ganz besonderen Charme.



4. Mein persönliches Traumhaus gibt es in London ebenfalls und passenderweise ist es direkt bei Harrod’s um die Ecke. Wie schön sieht das bitte aus? Ich würde direkt einziehen – ihr auch? Die Adresse lautet:

Fourteen Trevor Square



5. In der Nähe der Oxford Street gibt es das traumhaft schöne Restaurant ‘Dalloway Terrace‘. Hier solltet ihr unbedingt vorher reservieren, allerdings muss ich sagen, dass das Essen nicht überragend war. Evtl. schaut ihr gegen Nachmittag auf einen Kaffee vorbei und könnt so dennoch ein schönes Bild machen. Uns ist es leider nicht wirklich gelungen, da es einmal viiieeel zu dunkel und am nächsten Tag zu voll war. Naja, man kann nicht alles haben, aber ich wollte euch die Location dennoch nicht vorenthalten:

16-22 Great Russell St, Fitzrovia, London WC1B 3NN


6. Ein toller Spot für sehr fotogenes Essen ist das ‘Farm Girl Café‘. Hier müsst ihr auch unbedingt reservieren. Das Café ist direkt in Notting Hill und stärkt euch für die anstehende Tour durch all die schönen Plätze in Notting Hill.


7. Nicht fehlen darf natürlich auch die ‘Portobello Road‘ eine Straße in ‘Notting Hill’. Dort findet ihr mit Abstand die schönsten Häuser und Türen und wir hätten an jeder Ecke stoppen können. Auch die super bekannten bunten Häuser findet ihr dort. Lauft am besten etwas durch die Straßen, überall erwarten euch zauberhafte Gebäude.





8. Wenn man an London denkt, denkt man automatisch auch an rote Telefonzellen, oder? Diese findet ihr an jeder Ecke, diese schöne Exemplar steht in der Parallelstraße vom London Eye, jede andere eignet sich aber natürlich auch.


9. Ist kein Geheimtipp, gehört aber auch auf jeden Fall auch auf eure Liste – die Tower Bridge. Wir dachten eigentlich, dass wir den Sonnenuntergang perfekt einfangen können, aber leider war da aufgrund von Nebel nichts zu holen. War aber trotzdem schön und dank Filter kann ich euch heute doch noch einen schönen Himmel präsentieren. 😉


10. Zu guter Letzt noch ein Klassiker und fast unvermeidbar bei einem Trip – das London Eye. Am besten macht ihr das direkt morgens, da ansonsten natürlich super viele Touristen unterwegs sind. Direkt davor gibt es eine Mauer (zugegeben war es echt schwer hochzukommen :D) aber wenn ihr erstmal oben seid, habt ihr einen tollen Blick auf das London Eye. Auch hier musste ich den Himmel wieder etwas – sagen wir mal ‘optimieren’. 😉


So, ich hoffe für euch war etwas dabei und ich wünsche euch ganz viel Spaß auf eurem nächsten Trip. 🙂 Es wird sicher nicht mein letztes Mal in dieser Traumstadt gewesen sein, deswegen freue ich mich auch sehr über eure Insidertipps.

Follow:

2 Comments

  1. 3. January 2018 / 0:46

    Super schöne Bilder und danke für die Tipps! 🙂

  2. 4. January 2018 / 18:25

    Hach, da bekomme ich wieder Fernweh. Ich liebe London einfach sehr und das Farm Girl Café kannte ich noch gar nicht. Wird gleich mal für den nächsten Trip gespeichert 🙂

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *